Natur und Kunst-Workshop

Katja Schoene, Umweltpädagoging und Landartkünstlerin, bietet für Frauen einen Natur- und Kunst-Workshop an, die Lust haben, kreativ in und mit der Natur zu gestalten. In angeleiteter und freier Gestaltung haben die Frauen die Möglichkeit, mit sich, den anderen Teilnehmerinnen und der Natur in Beziehung zu treten, aber auch in Stille zu sein und die Kraft der Natur zu spüren. Das Gestalten in und mit der Natur bereitet Spass und Freude und bedarf keiner künstlerischen Vorkenntnisse. Weiterlesen

Mann redet – Frau nackig

Noch Plätze frei!
Rollenbilder und Repräsentation von Frauen in Medien und Werbung

Zu den Grundwerten einer demokratischen Gesellschaft gehört die Gleichstellung der Geschlechteword-cloud-9r. Aber wird dieser Wert in unserer von Medien geprägten Lebenswelt auch tatsächlich gelebt? Medien sind der Schauplatz für die Verhaltensregeln der Geschlechter: Sie formulieren Werturteile und erzeugen Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit. Unsere Medien definieren auf diese Weise mit, wie „Frauen“ und „Männer“ sein sollen – und was als Abweichung von der vermeintlichen Norm gilt.
Ein Workshop, der anhand vieler Text-, Bild- und Videobeispiele die Bedeutung von Medien, Werbung und Produktdesign für eine Wiederkehr alter Rollenklischees veranschaulicht. Weiterlesen

Frankreich: Rechtspopulismus als bestimmende politische Kraft?

Mit dem Front National hat sich eine rechtspopulistische Partei zur stärksten politischen Kraft in Frankreich entwickelt. Bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen 2017 hat deren Vorsitzende Marie Le Pen ernstzunehmende Chancen auf einen Wahlsieg.
Im Vortrag sollen neben einer Einordnung des FN als rechtspopulistische Organisation die ideologischen und organisatorischen Hinetrgründe sowie die zentralen Strategien vorgestellt werden. Besondere Erwähnung findet hierbei die französische neue Rechte als wichtige Quelle und Ideenlieferant. Weiterhin soll das Augenmerk auf den Umbau des FN von einer extrem rechten hin zu einer rechtspopulistischen Partei und auf die Bedeutung dieses Wechsels gelegt werden.
Ort: Heinrich Böll Stiftung | Walpodenstraße 10 | 55116 Mainz
Termin:    Freitag 28.04.2017
Beginn:   19:00

Logo Heinrich Böll Stiftung
Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit dem Frauenzentrum Mainz.
Weiterlesen

Teilnahmenbedingungen für Veranstaltungen

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Die Veranstaltungen sind offen für alle Frauen. Jede Teilnehmerin übernimmt die Verantwortung für sich selbst.
Ein Rücktritt ist in der Regel bis 2 Wochen vor Beginn möglich, die Kursgebühren werden zurückerstattet. Später ist auch bei Nichtteilnahme/ Abbruch keine Erstattung möglich.
Bei Absage eines Kurses von Veranstalterseite werden die Kursgebühren erstattet, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmerinnen mit diesen Bedingungen einverstanden.

 

Wieviel Chaos braucht der Mensch?

chaos3Die Grenzen zwischen Ordnung, Unordnung und Chaos sind für jeden Menschen anders, jeder hat sein eigenes System. Für die einen ist das eigene System Ordnung, für die Anderen Chaos.
Wie aber ist die goldene Mitte zwischen Chaos und Ordnung zu finden und wieviel Chaos oder Ordnung ist für die Einzelne gut? Weiterlesen

Antifeminismus von rechtsaußen

Antifeminismus von rechtsaußen:
Themen, Protagonist_innen, Widersprüche
Vortrag und Diskussion  zum Internationalen Frauentag 2017

Die rechtspopulistischen Parteien Europas werden erstaunlich oft von Frauen geführt. Das hat Gründe – und ist trotzdem paradox. Viele Führungsfrauen dieser politischen Strömungen, zum Beispiel von der AfD, sind dabei weit mehr als plakative Aushängeschilder zur Verhinderung einer fortschrittlichen Einwanderungs- und Integrationspolitik. Ganz offensiv arbeiten die rechten »Frontfrauen« auch daran, politische und gesellschaftliche Errungenschaften der Frauenbewegung zurückzudrehen.

Weiterlesen

Mit Angst umgehen lernen

question-1301144_1280Das tägliche Leben bietet viele Situationen, die Ängste auslösen können. Jeder Mensch erlebt Angst individuell, die Empfindungen reichen von einem mulmigen Gefühl bis hin zu starken Angstattacken mit körperlichen Beschwerden. Die Ursachen hierfür sind verschieden, dabei spielen körperliche, kognitive, aber auch soziale Faktoren eine Rolle.
Aus den Ergebnissen des Bundesgesund-heitssurveys, durchgeführt vom Robert-Koch-Institut geht hervor, dass Frauen nahezu doppelt so häufig von Angsterkrankungen betroffen sind wie Männer.
Weiterlesen

Mit Leib und Seele in Balance

1992z

Ein körperfreundlicher Workshop

Wir laden Sie ein zu einem körperzentrierten Workshop, in dem Sie Ihre Körperwahrnehmung stärken, Ihre kreativen und genussfreudigen Seiten besser kennen lernen und Ihre Körperzufriedenheit und Fähigkeit zur Selbstfürsorge steigern können.
Frauen mit Essstörungen und psychogenem Übergewicht haben in der Regel ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Körper: oft früh erworbene und ins Erwachsenenleben hineintransportierte negative Haltungen, Bewertungen, Gefühle gegenüber der eigenen Körperlichkeit haben sich tief eingeprägt und spielen bei der Aufrechterhaltung des gestörten Essverhaltens und des Übergewichtig seine eine große Rolle.
Mit einfachen angeleiteten Übungen wollen wir den Themen Körperbild und Körperwahrnehmung Raum geben und Bausteine sammeln für ein positiveres, respektvolles und wohlwollendes Umgehen mit sich selbst. Der Gruppenkörper eignet sich besonders gut, um sich darin gegenseitig zu unterstützen.
Für die Teilnahme sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich – bringen Sie Lust und Neugier mit, sich auf einen erlebnis- und übungszentrierten Nachmittag mit „starken Frauen“ einzulassen!
Referentin:      Jutta Kolletzki, Diplompädagogin Psychotherapeutin HPG,
                       Balance Beratung und Therapie bei Essstörungen e.V.
Termin:           Samstag, 28.10.2017 | 14:00-18:00 Uhr | Inkl. Pause
Kosten:           30 €
Ort:                 Frauenzentrum Mainz | Kaiserstraße 59–61
Anmeldung unter:
Tel:06131/221263 | fz@frauenzentrum-mainz.de
Anmeldungsschluss: 16.10.2017
In Kooperation mit:
LAG_Logo_07_06_2011
Weiterlesen