Gut vernetzt?

Soziale Medien zwischen Partizipation, Mobilisierung und Vereinnahmung

Veranstaltungsreihe

Woekshop: Aktiv gegen digitale Gewalt mit Vanessa  Kuschel am Donnerstag, den09.05.2019 um 18:30 Uhr im Frauenzentrum Mainz

Die (Aus-)Wirkungen des Internets auf Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft können nicht losgelöst von den gesellschaftlichen Verhältnissen betrachtet werden, denn die gesellschaftliche Realität spiegelt sich auch im Netz wider. Dementsprechend ist das Internet auch geprägt von Diskriminierung, Gewalt und Ausschlussmechanismen. Zum einen verfügen nicht alle über die gleichen Ressourcen oder Möglichkeiten, um die vielfältigen Beteiligungsformen des Netzes  zu nutzen. Zum anderen können sich nicht alle im Internet gleichermaßen risiko- und barrierefrei bewegen.

Weiterlesen

Stellenausschreibung : Koordinatorin für lesBische Sichtbarkeit bei QueerNet RLP

Minijib auf 450 Euro Basis
Als Netzwerkkoordinatorin für lesBische Sichtbarkeit in Rheinland-Pfalz ermitteln Sie zum einen die bestehenden Bedarfe von lesbischen und bisexuellen Akteurinnen. Zum anderen erstellen Sie einen politischen Aktionsplan, um die gesellschaftliche und politische Repräsentation von lesbischen und bisexuellen Frauen in Rheinland-Pfalz zu stärken.

„Das ist doch nur eine Phase!“ – Wieso Binegativität krank macht

Vortrag 16.05.2019 18:30 Uhr Bar jeder Sicht

Vortrag von Renate Baumgartner im Rahmen der IDAHOBIT-Woche:
Ein Satz wie „Du kannst dich wohl nicht entscheiden“, hypersexualisierende Zuschreibungen und die daraus resultierende Annahme einer permanenten sexuellen Verfügbarkeit führen nicht nur dazu, dass bisexuelle Frauen häufiger sexualisierte Gewalt erfahren, sondern können sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken.

Weiterlesen

Fahrt zum Dyke March Köln am 06.07.!

Hallo Zusammen,  

das LesBi Netzwerk Mainz plant in Kooperation mit der Bar jeder Sicht und dem Frauenzentrum Mainz eine Fahrt zum Dyke March nach Köln.
Eine nicht repräsentative Umfrage ergab, dass das Schönste an Ausflügen in einer Gruppe die Busfahrt ist. Aus diesem Grund reisen wir (d.h. alle Dykes, die dazu Lust haben) am 6. Juli kollektiv mit dem Bus nach Köln und unterstützen die Dykes vor Ort, indem wir beim Dyke March mit laufen. Der Dyke March findet traditionell immer am Vorabend zur CSD-Parade statt.


Los geht’s um 14.00 Uhr am Hauptbahnhof West. Zurück geht es um 21.00 Uhr. Der Unkostenbeitrag liegt zwischen 20 und 30 Euro für die Hin- und Rückfahrt und darf (abhängig vom Einkommen) selbst gewählt werden. Falls ein paar Wiesbadenerinnen unter euch auch gerne mitreisen möchten, können wir euch an einem Treffpunkt in Wiesbaden einsammeln.

Weiterlesen

Offener Computer- und Internet-Treff für Seniorinnen

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat immer von 10 – 11:30 Uhr
Nächsten Treffen: 03.04. | 24.04. | 22.05. | 05.06. | 19.06.
In dieser Zeit können aktuelle Fragen und Probleme rund um den Computer und das Internet geklärt werden. Außerdem kann die Zeit zum Austausch und/oder für persönliche und gemeinsame Projekte genutzt werden. 4 Laptops können gestellt werden.
Das Angebot ist kostenlos. Da der Verein auf Spenden angewiesen ist, sind Spenden willkommen!

Meditationsgruppe für Frauen

Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 18 Uhr – 19:30 Uhr
Kommende Termine: 26.02. | 12.03. | 26.03. | 09.04. | 23.04. | 11.06. | 25.06. | 09.07. | 13.08.| Achtung im Mai finden keine Termine statt!


 Wir laden zu einer überkonfessionellen Meditationsgruppe für Frauen ein, die auch für Meditationsanfängerinnen geeignet ist.
 Das regelmäßige Meditationsangebot soll Euch die Möglichkeit geben kontinuierlich mit gleichgesinnten Frauen einen Raum zur Besinnung und Entspannung aufzusuchen und um gemeinsam Kräfte zur Bewältigung Eures Alltags zu sammeln.
Der Einstieg ist jeder Zeit möglich Weiterlesen

HerzensKlänge und SeelenTanz

Gemeinsam Singen und Tanzen
Kommende Termine Dienstag  19.02. | 05.03 | 02.04. | 07.05. | 04.06. | 18.06. | 16.07. | 06.08.| 20.08. | 03.09. | 17.09 | 01.10. | 15.10. | 05.11. | 19.11. | 03.12. | 17.12.
jeweils um
18:00 – 19:30 Uhr
Was ist es, was mich beim Singen – und beim Tanzen – so berührt und wofür ich mich auf den Weg mache?

Der Moment, in dem Magie entsteht durch unsere Lieder, Töne, Klänge, Tänze und unser Begegnen in diesem Raum – im Hier und Jetzt. Weiterlesen

Golden Girls

Stammtisch für Lesben Ü50
Gemeinsame Treffen zum Kennenlernen, Austauschen und Quatschen!
Es können zusammen Themenabende oder gemeinsame Aktivitäten geplant werden (z.B. Lebenssituation im Alter oder Teilnahme am CSD oder, oder, oder!)
Alle interessierten Frauen über 50 sind herzlich eingeladen!
Jeden 3. Freitag im Monat ab 19:00 Uhr (ausgenommen sind Feiertage). Weiterlesen

Postkarten zur Kommunahlwahl 2019

Am 26. Mai 2019 stehen Kommunalwahlen in RLP an.
Im Erfahrungsbericht über das Engagement der Landesregierung zur politischen Teilhabe von Frauen in der Kommunalpolitik vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz RLP heisst es:

„Nach den Kommunalwahlen im Mai 2014 lag der Anteil an Frauen in den Räten und Kreistagen bei nur durchschnittlich 18,7 Prozent (Mandatsträgerinnen insgesamt) und konnte im Vergleich zu 2009 nur um 1,9 Prozentpunkte gesteigert werden. In den letzten zwanzig Jahren ist der Frauenanteil in den kommunalen Parlamenten nur um 6 Prozentpunkte angestiegen. Regional und ratsbezogen sind allerdings erhebliche Unterschiede festzustellen.“

Das Frauenbündnis RLP hat Postkarten entworfen, die darauf aufmerksam machen sollen, dass Frauen insbesondere in der Kommunalpolitik unterrepräsentiert sind. Das Frauenbündnis fordert: „Mehr Frauen in die Kommunalparlamente“, um die politische Teilhabe von Frauen zu stärken.

Hier finden Sie die Postkartenmotive im Überblick: Postkartenmotive_Frauenbuendnis_Kommunalwahl_2019

Bestellen können Sie die Postkarten unter fz@frauenzentrum-mainz.de

Postkarten 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland am 12. November 1918 ist der Aufruf an das deutsche Volk vom Rat der Volksbeauftragten.
Hier heißt es:
„Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen“.
Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft.
Aus diesem Anlass hat das Frauenzentrum in Kooperation mit dem Frauenbündnis Rheinland Pfalz Postkartengestaltet, auf denen zehn Frauenrechtlerinnen zu Wort kommen, die als Zeitzeuginnen die Einführung des Frauenwahlrechts erlebt haben. Hier könnt Ihr sie Euch anschauen. Postkarten Übersicht 
Dieses Postkarten – Set könnt Ihr für 2 € zzgl. Porto im Frauenzentrum E-Mail: fz@frauenzentrum-mainz.de bestellen.