Gut vernetzt?

Soziale Medien zwischen Partizipation, Mobilisierung und Vereinnahmung

Die (Aus-)Wirkungen des Internets auf Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft können nicht losgelöst von den gesellschaftlichen Verhältnissen betrachtet werden, denn die gesellschaftliche Realität spiegelt sich auch im Netz wider. Dementsprechend ist das Internet auch geprägt von Diskriminierung, Gewalt und Ausschlussmechanismen. Zum einen verfügen nicht alle über die gleichen Ressourcen oder Möglichkeiten, um die vielfältigen Beteiligungsformen des Netzes  zu nutzen. Zum anderen können sich nicht alle im Internet gleichermaßen risiko- und barrierefrei bewegen.

Das Internet und insbesondere sozale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram bieten den unterschiedlichsten Menschen die Möglichkeit, diese virtuellen Räume für sich zu nutzen: zur Diskussion, zur Wissensvermittlung, zu feministischem oder antirassistischem Aktivismus, zur Selbstdarstellung oder zur Sichtbarmachung von marginalisierten und diskriminierten Gruppen oder Positionen.
In   der   Reihe   wird   sowohl   auf   die   Makro-  als   auch   auf   die   Mikroebene   der  Beteiligungs- und Teilhabmöglichkeiten  im  Netz   eingegangen, um  das  politische  Potential in Bezug auf Partizipation, Mobilisierung und Vereinnahmung sozialer Medien und Netzwerke auszuloten.

Twitter  – als Instrument politischer (Meinungs)Bildung
Christina Dinar Amadeu Antonio Stiftung
Termin: Freitag, 05.04.2019 | 18:30 Uhr
Ort: Heinrich Böll Stiftung RLP Walpodenstr. 10

Netzpolitik – eine feministische Einführung
Francesca Schmidt Netzforma* e.V. Gunda Werner Institut
Termin: Donnerstag, 11.04.2019 | 18:30 Uhr
Ort: Frauenzentrum Mainz e.V. | Kaiserstraße 59 – 61

Aktiv gegen digitale Gewalt
Vanessa  Kuschel Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen Mainz e.V.
Termin: Donnerstag, 09.05.2019 | 18:30 Uhr
Ort: Frauenzentrum Mainz e.V. | Kaiserstraße 59 – 61

Netzaktivismus und Behinderung_en
Schwarz Rund AUTHOR, ARTIST, ACTIVIST
Termin:  Montag, 20.05.2019 | 18:30 Uhr
Ort: ZSL Mainz Rheinallee 79 – 81

Die Rolle des Internets bei globalen feministischen Bewegungen – Schwerpunkt Südamerika
Dr. Dinah Leschzyk Justus-Liebig-UniversitätGiessen
Termin: Donnerstag, 13.06.2019 |18:30 Uhr
Ort: Landeszentrale für politische Bildung RLP Am Kronberger Hof 6

#BodyPositivitiy zwischen emanzipatorischem Potential und Vereinnahmung
Magda Albrecht Autorin, Mädchenmannschaft
Termin: Freitag, 18.10.2019 |18:30 Uhr
Ort: Frauenzentrum Mainz e.V. | Kaiserstraße 59 – 61

In Zusammenarbeit mit