Twitter als Instrument politischer (Meinungs)Bildung

Twitter bietet nicht nur Politiker_innen und politischen Bildner_innen eine Plattform, sondern auch politischen Aktivist_innen einen Ort, um sich auszutauschen und eigene Themen sichtbar zu machen. Es sollen Handlungsstrategien und Methoden diskutiert werden, wie Demokratie mediengerecht vermittelt werden kann und Möglichkeiten vorgestellt werden, wie man sich selber in Diskurs einbringen kann.
Ein weiterer Aspekt soll der der Verbreitung sein: wen erreicht man eigentlich mit seinen Tweets? Welche Potentiale kann Twitter in Bezug auf politische Bildung und Meinungsbildung haben und wo liegen die Grenzen?
Christina Dinar Amadeu Antonio Stiftung
Termin: Mittwoch, 31.10.2019 | 19 Uhr
Ort: Heinrich Böll Stiftung RLP Walpodenstr. 10

In Zusammenarbeit mit: