Selbsthilfegruppe bei Essstörung Anorexie/Bulimie

Bei uns ist jede herzlich willkommen.
Wir suchen Gleichgesinnte zum Zuhören, Mitreden, für Themenabende und zur gegenseitigen Unterstützung und Hilfe im Erfahrungsaustausch zu Anorexie und Bulimie.
Lassen Sie uns gemeinsam starten!
Wir gehen zusammen los
Bitte anmelden unter fz@frauenzentrum-mainz.de

Sie möchten wissen wie es anderen Frauen geht, die das Gleiche haben wie Sie?
Sie möchten sich mit anderen Frauen darüber austauschen?
Sie sind sich bewusst, dass Sie unter einer Essstörung leiden und sind motiviert, etwas in Ihrem Leben zu verändern?
Sie möchten zusätzlich zu Ihrer Einzeltherapie ihre Möglichkeiten durch Gruppenerfahrung erweitern, vor- oder nachbereitend zu einer Therapie etwas unternehmen?
Dann kommen Sie zu den Treffen der Selbsthilfegruppe.
Was ist eine Selbsthilfegruppe? Was kann sie leisten?
Eine Selbsthilfegruppe zeichnet sich dadurch aus, dass die Teilnehmerinnen sich gegenseitig helfen, weil sie selbst die Expertinnen sind. Die Teilnehmerinnen können sich gegenseitig unterstützen, Erfahrungen austauschen, neue Verhaltensweisen zusammen erlernen, Hilfestellungen für den Alltag bekommen, die Eigenverantwortlichkeit stärken, Scham und Heimlichkeit überwinden.
Eine Selbsthilfegruppe ist aber kein Ersatz für eine Therapie. Eine Selbsthilfegruppe kann als Therapie vorbereitende, begleitende oder nachbereitende Maßnahme dienen.
Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?
Die Teilnehmerinnen sollten auf eigenen Wunsch und nicht auf Druck von Anderen kommen. Sie sollten motiviert sein, Veränderungen in ihrem Leben zuzulassen und keine Diäterwartungen haben.
Anmeldung: Frauenzentrum Mainz e. V.,
Kaiserstraße 59 – 61, 55116 Mainz
Tel: 06131 221263 | fz@frauenzentrum-mainz.de
Bushaltestelle:   Kaisertor/Stadtbibliothek – Linien 9/58/70
Parkhaus: Rheinufer / Parkplätze: Kaiserstraße auf der Mittelinsel