Stadtführung – 105 Jahre Frauenwahlrecht 

Foto um 1911 zeigt demonstrierende Frauen

Wählerische Frauen – Auf den Spuren kommunalpolitisch aktiver Mainzerinnen seit Anfang des 20. Jahrhunderts 
Sonntag 08. September | 13 Uhr
mit Eva Weickart und Birgit Groß
Treffpunkt: Parkplatz neben dem Haus des Erinnerns, Flachsmarktstraße
Dauer: etwa 1 ½ bis 2 Stunden
Teilnahme: kostenfrei
Anmeldungunter: anmeldung@frauenzentrum-mainz.de Anmeldeschluss 02.08.2024

Gleich dreimal konnten die Mainzerinnen vor 105 Jahren ihr neues Wahlrecht nutzen: am 19. Januar 1919 bei der Wahl zur Verfassungsgebenden Nationalversammlung statt, am 26. Januar bei der Wahl zur Verfassungsgebenden hessischen Volkskammer und am 9. November 1919 bei Wahl der Stadtverordnetenversammlung.

Für ihr Recht, zu wählen und gewählt zu werden, hatten auch Mainzer Frauenorganisationen lange gekämpft. Um sie, ihre Aktivitäten und einige ihrer Protagonistinnen geht es in dem von Birgit Groß und Eva Weickart geleiteten Stadtrundgang – auf den Spuren des langen Kampfes um Frauenrechte und die Mitsprache von Frauen in (kommunal-) politischen Angelegenheiten.