Altern ist nichts für Feiglinge. Umgang mit Angst vor dem Alter

Workshop
Samstag, 17.09. | 10 – 17 Uhr | Für Frauen

cache_23713918

Bild: Sibylle Ebert-Wittich

Für viele Menschen ist das Älterwerden mit Ängsten und Befürchtungen verbunden. Meist hängt dies damit zusammen, dass ein negatives Bild vom Alter vorherrscht, das das Älterwerden mit Veränderung, Krankheit, Vergesslichkeit, Schmerzen, Einsamkeit, grauen Haaren, Falten, Gebrechlichkeit, Inflexibilität oder gar Pflegebedürftigkeit gleichsetzt.
Jeder Mensch geht anders mit Gedanken um das Älterwerden und dem Älterwerden an sich um: die einen kämpfen mit allen Mitteln dagegen an, die anderen resignieren und ergeben sich ihrem „Schicksal“ – so oder so, wir wissen alle: Älter werden kann nicht aufgehalten werden.
Unsere individuellen Einstellungen zum Alter haben meist ihre ganz eigene Geschichte, die es wert ist, betrachtet zu werden.
In diesem Workshop werden wir das ergebnisoffene Spüren (Focusing), das freie Bewegen zur Musik und kreative Ausdruckswege als Basis nutzen, um im Austausch miteinander neue hilfreiche Aspekte im Umgang mit dem Älterwerden zu entwickeln und diesem Lebensabschnitt gelassen, zuversichtlich und neugierig zu begegnen.

Termin:          Samstag, 17.09.2016 |10 – 17 Uhr
Referentin:    Dr. Sybille Ebert-Wittich (Dipl.-Psychologin, Psychol. Psychotherapeutin,
Supervisorin, Kursleiterin)
Ort:                 Frauenzentrum Mainz e.V. | Kaiserstraße 59 – 61, 55116 Mainz
Kursgebühr: 40 €
Anmeldung bis: 06.09.2016 unter: Tel:06131/221263 oder fz@frauenzentrum-mainz.de

In Kooperation mit:

Logos Frauenbüro und Ministerien