Mann redet – Frau nackig

Rollenbilder und Repräsentation von Frauen in Medien und Werbung

Zu den Grundwerten einer demokratischen Gesellschaft gehört die Gleichstellung der Geschlechteword-cloud-9r. Aber wird dieser Wert in unserer von Medien geprägten Lebenswelt auch tatsächlich gelebt? Medien sind der Schauplatz für die Verhaltensregeln der Geschlechter: Sie formulieren Werturteile und erzeugen Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit. Unsere Medien definieren auf diese Weise mit, wie „Frauen“ und „Männer“ sein sollen – und was als Abweichung von der vermeintlichen Norm gilt.
Was können wir selbst dazu beitragen, dass wir keine einengenden Rollenklischees an die nächste Generation weiterreichen im Sprechen und Handeln, in Text und Bild.
Ein Workshop, der anhand vieler Text-, Bild- und Videobeispiele die Bedeutung von Medien, Werbung und Produktdesign für eine Wiederkehr alter Rollenklischees veranschaulicht. Der aktuelle Ist-Zustand wird analysiert, eigene Handlungs- und Verhaltensmuster diskutiert und infrage gestellt mit dem Ziel, gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie gleiche Voraussetzungen für Mädchen und Jungen in Zeiten von Gendermarketing geschaffen werden können.

Referentin:    Almut Schnerring, Kommunikationswissenschaftlerin
Termin:          Samstag 13.05.2017 | 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Kostenbeitrag: 10 €
Ort:                 Frauenzentrum Mainz | Kaiserstraße 59 – 61 | 55116 Mainz
Anmeldung unter:
Tel:06131/221263 | fz@frauenzentrum-mainz.de
Anmeldungsschluss: 25.04.2017

In Kooperation mit:
pb-logo-farbig-cmyk-text-rechts
      LAG_Logo_07_06_2011